FAE Stories

Italien

Aus Italien kommt ein neues Recycling-Material für den Straßenbau

Das Recycling von entsorgtem Material ist ein hochaktuelles Thema und wahrscheinlich die einzige Lösung, um die kontinuierliche Ausbeutung unserer natürlichen Ressourcen zu vermeiden. Die italienische Firma Marchesi Movimento Terra aus Pianoro (Provinz Bologna) hat eine hoch leistungsfähige Mischung für den Einsatz im Straßenbau namens „MPS 0-63“ entwickelt, die aus inerten Zuschlagstoffen besteht, die aus aufbereiteten Bauabfällen gewonnen werden.

Die Entwicklung des neuen Materials beginnt, als Marchesi die Anfrage für einen großen Auftrag erhält: die Lieferung von etwa 26.000 m3 Material für den Bau des Straßendamms im Rahmen eines wichtigen Infrastruktur-Bauwerks. Die Firma Marchesi beschäftigt sich mit der Verarbeitung von Inertmaterial und besitzt eine Plattform zur Aufbereitung und Verwertung von Bau- und Straßenschutt. Sie entschließt sich daher, dem Auftraggeber eine Alternativlösung vorzuschlagen: den Einsatz eines neuen Recycling-Materials.

Mithilfe einer FAE MTH werden die Inertabfälle (zum Beispiel Zement, Ziegelsteine und Fliesen) gleichmäßig zerkleinert, danach wird ihnen ein hydraulisches Bindemittel zugesetzt, so dass ein Fertigmaterial mit optimalen Eigenschaften daraus entsteht. Dies hat zwei Vorteile: Es wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern das Recycling-Material ist auch kostengünstiger als herkömmliche Materialien.

Für den Erfolg der Maßnahme war der Einsatz der Multifunktionsmaschine FAE MTH von entscheidender Bedeutung: Zwei Monate Arbeit stecken in der Aufbereitung des gesamten Materials und während dieser Zeit hat die MTH pro Tag zuverlässig ca. 1.000 m3 Material verarbeitet. Zweifellos wurden in dieser Phase der Arbeit insbesondere die konstante Produktion und Zuverlässigkeit der Maschine geschätzt.

Das neue Material wurde danach physikalisch und mechanisch getestet, wofür ein Testfeld hergestellt wurde, um die Tragfähigkeit zu prüfen und die Verarbeitbarkeit und Reproduzierbarkeit der neuen Mischung im Werk zu beurteilen.
Aufgrund der optimalen Qualität des Materials, die durch das Bestehen aller technischen Tests bestätigt wurde, haben sich Auftraggeber und Bauunternehmen für den Einsatz der „MPS-0-63“ entschieden.

Die Produktion von Recycling-Materialien für den Straßenbau wird für diese Firma jedoch kein Einzelfall bleiben: Es ist bereits ein zweiter Auftrag mit ähnlichen Merkmalen eingegangen. In diesem Fall wird das Recycling-Material jedoch beim Bau eines 4 km langen Radwegs in der Nähe von Bologna zum Einsatz kommen.

 

Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns! Kontakt: communications@fae-group.com