FAE Stories

Luxemburg

Fliegen ab Luxemburg

Wir befinden uns im Großherzogtum Luxemburg, im Herzen Europas zwischen Belgien, Frankreich und Deutschland. Trotz seiner geringen Größe (mit einer Gesamtfläche von 2.586 km2 ist es das kleinste Land der Welt) ist Luxemburg für seine Stahlindustrie und den Finanzsektor bekannt. Dennoch ist dieses Land ländlich geprägt und es gibt noch zahlreiche landwirtschaftliche Betriebe.


Claude Thein stammt aus einer Familie von Landwirten, 1990 schloss er sein Studium ab und begann sofort mit der Arbeit im landwirtschaftlichen Betrieb der Familie. Er wird sich jedoch bewusst, dass der Betrieb zu klein ist, um zwei Familien gleichzeitig ernähren zu können. Daher beginnt er, landwirtschaftliche Arbeiten auf fremde Rechnung auszuführen. Als Unternehmer gründet er 2006 die Firma Gieweler Holzknacker, die sich ausschließlich mit der Herstellung von Holzhackschnitzeln beschäftigt.

Heute ist das Unternehmen ein vielseitiger Partner und bietet neben der Zerkleinerung von Holz auch eine Reihe von Leistungen wie Holzbearbeitung und Holzschnitt, Rodung und Waldbereinigung, Transport, Lieferung von Rindenmulch und dekorativer Hackschnitzel. Er hat 26 Beschäftigte und verfügt über einen Fahrzeugpark, mit dem er allen Arbeiten im privaten, öffentlichen und gewerblichen Sektor effizient gerecht wird. Sein Maschinenpark umfasst zwei FAE, die er 2019 vom belgischen Händler Van Laecke Group erwarb: ein Forstmulchgerät für Bagger DML/HY 125 und eine Multifunktionsmaschine SFH/HP 250.
Letztere wurde auch beim Bau eines privaten Flugplatzes in Luxemburg eingesetzt.

Die FAE SFH/HP 250 ist Steinbrecher, Forstmulcher und -fräse mit Rotor mit feststehenden Meißeln für Traktoren bis 500 PS. Auf der Flugplatzbaustelle wurde sie eingesetzt, um Steine bis 20 cm Durchmesser zu brechen und auf eine Korngröße von 10-20 mm zu bringen. Für den Auftraggeber war dies ein besonders wichtiger Punkt, weil auf der Piste liegende Steine durch die starke Luftbewegung beim Abheben sogar in den Motor des Flugzeugs gelangen und dessen Sicherheit gefährden können.

Um ein tadelloses Arbeitsergebnis zu gewährleisten, wurde daher die FAE SFH/HP 250 eingesetzt, die Claude Thein im Dezember 2019 erworben hatte. Die Maschine arbeitete mit einem Claas Xerion Traktor: eine erfolgreiche Kombination, mit der eine mittlere Arbeitsgeschwindigkeit von ca. 1 km pro Stunde bei einem Kraftstoffverbrauch von 72 Liter/h erreicht werden konnte. Hierbei wurde der Boden bis auf eine Tiefe von 35 cm über eine Fläche von 42 km bearbeitet.

Kommentar von Claude am Ende der Arbeit: „Diese Maschine ist absolute Spitze! Besonders gefallen hat uns die Beschaffenheit des zerkleinerten Materials: sehr fein und homogen, genau wie im Leistungsverzeichnis gefordert.“ Und der Händler Van Laecke fügte zufrieden hinzu: „Die FAE SFH/HP hat auch durch ihre Qualität und Robustheit überzeugt: Wenn wir sie verkaufen, wissen wir, dass das für den Kunden langfristig eine wirklich gute Investition ist und er sie viele Jahre lang nutzbringend einsetzen wird!“

Wir danken vanlaeckegroup.com für die angenehme Zusammenarbeit.

Weitere Informationen: holzknacker.lu

Teilen Sie Ihre Geschichte mit uns! Kontakt: communications@fae-group.com