Straßenfräsen für Kompaktlader
RWM/SSL

Straßenfräse mit Frässcheibe für Kompaktlader.

Produktpalette im Lauf des Jahres 2023 verfügbar.

Die RWM/SSL ist eine Straßenfräse mit Frässcheibe für Kompaktlader von 75 bis 120 PS, die bis 50 cm Tiefe Kanäle mit modularer Breite von 8, 10 oder 12 cm fräsen kann. Die RWM/SSL ist vor allem für die Erstellung von Gräben insbesondere zur Verlegung von Elektro-, Wasser-, Gas- oder Glasfaserleitungen vorgesehen. Dank des Tiefenanzeigers sind die genaue Kontrolle der Arbeitstiefe und dank der selbstnivellierenden Kufen die Beibehaltung einer stets konstanten Arbeitstiefe möglich. Durch die optimierte seitliche Austragung kann auch die Frässpur immer von Fräsgut frei gehalten werden.

Traktorleistung

von 75 bis 120 PS

Maximale Arbeitstiefe

50 cm max

Wichtigste Merkmale
Umleitventil

Zur hydraulischen Steuerung der Klappe

Plug&Play-Anbau an die wichtigsten,

auf dem Markt erhältlichen Kompaktlader

Serienausstattung

    • Elektrohydraulisches Umschaltventil (plug & play)
    • Sicherheits- und Kavitationsschutzventil
    • Austauschbare Verschleißplatten aus Hardox®
    • Hydraulische Einstellung der Arbeitstiefe
    • Mobiler Seitenrahmen
    • Komplett geschlossener Gehäuseraum zur Staubverminderung
    • Hydraulischer Direktantrieb
    • Scheibenrotor mit austauschbaren Sektoren hergestellt
    • Stützfuß für RWM/SSL
    • Hydraulische Seitenverschiebung
    • Arbeitsdruck-Manometer
    • Flexible Hydraulikschläuche für den Anschluß

Werkzeuge

Unerreichte leistungsfähigkeit
Werkzeuge R 44/C | FAE
Werkzeuge R 44/C
standard
Ideal für:
Asphaltierte Straßen
Asphaltierte Straßen

Ausstattung auf Wunsch

Wassersprühsystem WSS Basic | FAE
Wassersprühsystem WSS Basic
Adapterverkabelung
Optionale Scheibenrotorbreiten
Technology - Das Water Spray System | FAE
Technologie
Das Water Spray System

Das Water Spray System dient sowohl zum Kühlen als auch zum Mischen.
Der Vorteil der Kühlfunktion, die bei Nutzung der Maschinen als Asphaltfräse verwendet wird (siehe Multifunktions-Maschinen), ist die Begrenzung der Temperatur des Rotors und der Werkzeuge, die mit dem Asphalt in Kontakt kommen, um deren Überhitzung zu vermeiden. Das Mischsystem hat sich hingegen bei Stabilisierungsarbeiten als hilfreich erwiesen (siehe Multifunktions- und Stabilisierungsmaschinen), bei denen der Boden und das Stabilisierungsmittel mit Wasser gemischt werden.
In dieser Phase wird durch die Zugabe von Wasser in die Mischkammer die Verbindung zwischen Stabilisierungsmittel und Boden verbessert und damit das Ergebnis der Bodenverfestigung optimiert.

Mehr entdecken >

Informationen anfordern